Zentrum
für
Jugendkulturen

[Sommer im Zentrum]

Wir haben die warmen Monate genutzt und den Zentrums-Garten mit einer selbstgebauten Graffitiwand aufgefrischt. Eine eigene legal-wall war schon länger unser Wunsch und weil es sich aktuell in Bezug auf Abstandseinhaltung und Hygieneschutz ohnehin anbietet, im Freien kreativ zu sein, waren wir fleißig am Sägen und Schrauben. Hier ein paar Impressionen für Euch.

Wie in den vergangenen Frühjahrsferien haben wir auch im Sommer in Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule Graffiti-Workshops im Rahmen des talentCAMPus veranstaltet. Hierfür waren wir für eine Woche mit 10 Jugendlichen im JUZ Jenfeld kreativ, die zweite Woche fand im Zentrum für Jugendkulturen (Hamburg-Altona) statt und wurde ebenfalls von 10 Jugendlichen besucht. Darüber hinaus fand im Zentrum ein eintägiger Workshop in Kooperation mit dock europe statt. Dock europe organisiert unter anderem internationale Jugendbegegnungen zwischen den Städten Marseille und Hamburg. Corona bedingt fielen die meisten geplanten Jugendbegegnungen diesen Sommer aus. Eine Gruppe Jugendlicher aus Hamburg hat im Zentrum einen Gruß an die Jugendlichen in Marseille kreiert.

Einen weiteren Kreativ-Workshop haben wir in den Sommerferien mit dem Stadtteil- und Kulturzentrum MOTTE organisiert. Jugendliche des offenen Jugendtreffs der Motte besuchten das Zentrum und haben Stifte und Dosen geschwungen!

Wir hatten große Freude an der Arbeit mit Euch allen – klopft Euch auf die Schultern für Eure coolen Ergebnisse und bleibt bunt & kreativ! Außerdem danken wir der Hamburger VHS, dem JUZ Jenfeld, dock europe und der Motte für die tolle Zusammenarbeit!

[Soli-Café wieder geöffnet!]

Moin Ihr,

nachdem das Soli-Café im Zentrum mehrere Monate geschlossen war, können wir Euch jetzt die frohe Nachricht übermitteln: wir machen wieder auf!

Donnerstags von 17 bis 21 Uhr in der Stresemannstraße 136!

Wir haben den Zentrums-Garten etwas ausgebaut und freuen uns darauf, Euch im Freien Willkommen zu heißen. Zum einen bietet der Garten Platz für Kreativität und Bewegung und zum anderen lassen sich Abstandsregelungen und Hygieneschutz besser als in geschlossenen Räumen umsetzen. Bitte tragt Euch bei Eurem Besuch in die Kontaktliste ein (Name und Handynummer bzw. e-mail Adresse). Außerdem bitten wir Euch um Verständnis, dass wir nur bis zu 25 Besucher*innen im Soli-Café empfangen können.

Euch erwartet:

– Eine neue 12m breite Graffitiwand (wer wie mit wem was malt kann vor Ort besprochen werden)
– Spraydosen und Streichfarbe gegen Spende
– Tischtennisplatte
– Drinks & Snacks gegen Spende
– T-Shirts, Jutebeutel, sowie Drucke und Leinwände von diversen Künstler*innen gegen Spende

Donnerstags, 17 bis 21 Uhr ins Soli-Café im Zentrum für Jugendkulturen!

Wir freuen uns auf Euch!

[Danke!]

Ein riesiges Dankeschön an alle Gäste, Helfer*innen und Spender*innen unserer Eröffnungs-Sause! Zwei Tage drauf sind wir direkt in den Workshopflow gestartet, weshalb unsere props an Euch leider etwas verspätet rausgehen.

Wir waren und sind begeistert von so vielen Leuten, die Bock auf das Zentrum haben! Wir haben für die Eröffnung nicht mal mit der Hälfte an Leuten gerechnet. Sowohl allen Gästen, aber vor allem auch allen Künstler*innen und Helfer*innen wollen wir von Herzen Danke sagen! Für die über 40 eingereichten Kunstwerke, die tolle Musik, den Support in der Küche und am Tresen und die großzügigen Spenden!

Es freut uns riesig, dass wir mit unserem Konzept auf so viel Anklang stoßen und es offensichtlich viele Menschen gibt, die Lust auf Jugendkultur und Solidarität haben!

Thanks to all of you!

Wir alle sind das Zentrum!

[Update]

Liebe Zentrums-Besucher*innen,

auch das Zentrum für Jugendkulturen orientiert sich bzgl. des Corona-Virus an den Empfehlungen des Hamburger Senats bzw. der Behörde für Gesundheit. Daher werden vorübergehend keine Veranstaltungen im Zentrum stattfinden.
Wir bedauern das sehr, weil wir uns schon auf die gemeinsame Zeit mit euch gefreut haben. Aber selbstverständlich wollen auch wir das Ansteckungsrisiko mit dem Virus so gering wie möglich halten und weder Euch, noch irgendwen anderes in eine unnötige Gefahr bringen.
Wir verabschieden uns mit solidarischen Gedanken und Genesungswünschen an alle Betroffenen dieser und anderer Krankheiten und melden uns bald mit weiteren Infos.

[Eröffnung/Vernissage]

Wir laden Euch herzlich ein, am Samstag den 29.02.2020 die Eröffnung des Zentrum für Jugendkulturen mit uns zu feiern! Euch erwartet ein buntes Programm bestehend aus Snacks & Drinks, Musik und einer Vernisage!
Wir stellen exklusive Werke von Hamburger Graffiti-Künstler*innen aus, die sich frei nach ihrem Geschmack mit dem Motto YOUTH! beschäftigt haben. An dieser Stelle schon mal ein riesiges Dankeschön an alle Kreativen für Euren Support! Am 29.02.2020 werden alle Kunstwerke zu sehen und auch zu erwerben sein! 
Als Start-Up Hilfe für das Zentrum verkaufen wir die Kunstwerke im Rahmen der Eröffnungsfeier. Seid gespannt, es wartet Großes auf Euch!